Esel

Ressourcen > Tiere > Esel

Esel (Hausesel; Asinus asinus; Synonyme: Asinus africanus asinusEquus asinusEquus africanus asinus; Equidae)

Ein Esel, wie wir ihn kennen

Der Esel ist ein domestizierter Unpaarhufer. Sein wilder Urahn ist der Afrikanische Wildesel. Das Kreuzungsprodukt aus Eselhengst und Pferdestute ist das Maultier, dasjenige aus Eselstute und Pferdehengst ist der Maulesel. Beide sind unfruchtbar, die Weibchen geben entsprechend keine Milch.

Es gibt Menschen, die Eseltherapien betreiben.

Es gibt verschiedene Eselrassen.

Was uns der Esel gibt:

Der Esel dient meist als Arbeitstier, etwa zum Lastentragen, gelegentlich zum Reiten, auch zum Ziehen eines Wagens. Für all dies wird auch das Maultier genommen, das stärker ist.

Fleisch zum Essen (vor allem als Wurst, meist Salami).

Eselsmilch.

Gelatine aus der Haut.

Maultier

Warnungen und Gegenanzeigen:

Beim Arbeiten mit Maultieren sollte man sie auf alle Fälle mit Respekt behandeln, bei schlechter Behandlung können sie sehr aggressiv werden.

Auch Esel muss man mit Respekt behandeln, insbesondere darf man nie zwischen zwei kämpfende Esel treten, das kann tödlich enden.

Und das ist Kot eines Esels

Namen in anderen Sprachen:

(en.) donkey, ass, (sp.) asno, burro, (fr.) âne, (it.) asino, somaro, (ru.) осёл

Maultier: (en.) mule, (pt., sp.) mula, (sp., it.) mulo, (fr.) mulet, (ru.) мул

Esel und Pferde auf der gemeinsamen Weide

admin

Kommentare sind geschlossen.