Gesichtsmaske

Gesichtsmaske

Was tun? > Hausmedizin > Zubereitung > Gesichtsmaske

Für die Gesichtshaut (und gelegentlich die Haut anderer Körperregionen) legt man sich eine Maske auf: eine Mischung aus wirksamen Zutaten wird auf etwa 40º erwärmt (es kann auch etwas mehr sein, wenn kein Honig drin ist) und wird über das Gesicht und den Hals verteilt (manchmal auf die Beine und andere Körperregionen). Die Grundlage ist oft ein Milchprodukt wie Quark, Rahm, Joghurt oder Buttermilch.

Ein paar Vorschläge:

  • Eine Maske aus Quark und Honig reinigt und erweicht die Haut.
  • Hafermehl (oder Weizenmehl) mit Milch und Honig reinigt und erweicht ebenfalls die Haut.
  • Quark mit Banane ist gut für eine trockene und empfindliche Haut.
  • Quark mit Möhrensaft erfrischt und erweicht die Haut.
  • Rahm mit Honig und Erdbeere (auch Wald-Erdbeere) nährt und beruhigt die Haut.
  • Avocadoöl mit Zitronensaft nährt die Haut und regt sie an.

(Diese Rezepte sind dem Buch von Shankara und Parvatee entnommen, ohne Jahr).

Man kann sich auch eine Maske aus Arganöl ins Gesicht oder auch in die Haare machen.

admin

Kommentare sind geschlossen.