Johannisbrotbaum

Johannisbrotbaum

Ressourcen > Pflanzen, Pilze und Bakterien > Johanniskraut

Johannisbrotbaum (Karobbaum; Ceratonia siliqua; Caesalpiniaceae)

Johannisbrotbaum

Der Johannisbrotbaum ist ein Baum aus dem östlichen Mittelmeergebiet, der aber auch im westlichen Mittelmeergebiet angepflanzt ist.

Die Hülsen, genannt Karuben oder Johannisbrote, werden genutzt, um Schweine und Schafe zu ernähren.

Auch für die menschliche Ernährung nutzt man sie, geschätzt wird ihr süßer Geschmack. Vor allem in Pulverform kennt man sie unter dem Namen Karob oder Carob.

Die Samen sind hart und erst mal nicht essbar. Man kann sie in Wasser einweichen, dann sind sie essbar, haben aber nicht viel Geschmack. Man gewinnt aus ihnen das Verdickungsmittel Johannisbrotkernmehl (E 410).

Bemerkung: Der spanische Name des Baumes, „algarrobo“, wird auch für den südamerikanischen Baum Prosopis (Mimosaceae) verwendet, auch auf Deutsch Algarrobo.

Inhaltsstoffe:

Fructose, Glucose, Saccharose, Schleime, Gerbstoffe.

Reife Karuben am Baum

Gesundheitswert:

Die frische Hülse wirkt abführend.

Die trockene Hülse wirkt dagegen stopfend.

Frisch oder trocken, immer hat sie einen süßen Geschmack.

Auch hat sie auswurffördernde Wirkung, regt an und verringert den Appetit, und man nutzt sie bei Magenentzündung.

Zubereitungen:

Die frische Hülse, wobei man auf die harten Samen acht geben muss.

Pulver der trockenen Hülse (Carobmehl), aus unerfindlichen Gründen oft als Kakaoersatz angesehen, in Kuchen, Getränken, Müesli, ohne Zuckerzusatz, da von Natur aus zuckerreich.

Tee aus den frischen Hülsen: Konzentration je nach Geschmack, auch mit anderen Pflanzen gemischt; man muss die Hülsen nicht absieben, mit der Zeit wird das Getränk immer süßer.

Brot aus Carobmehl, auch für eine Diät ohne Gluten; allerdings habe ich bisher nur Brot gemacht aus einer Mischung von Carbomehl und Weizenmehl, Carob alleine klebt nicht so gut, da braucht man Spezialrezepte.

Mehl der Samen als Verdickungsmittel.

Getränk aus den gerösteten Samen als Kaffee-Ersatz.

Geerntete Karuben

Warnungen und Gegenanzeigen:

Wegen ihres hohen Zuckergehaltes sind Karuben nicht für Diabetiker geeignet.

Manchmal sagt man, Carob sei ein höherwertiger Ersatz für Kakao, die Höherwertigkeit hängt von den Erwartungen ab, mehrere Mineralien sind im Kakao in größerer Menge vorhanden.

Carobmehl

Namen in anderen Sprachen:

(en.) carob tree, (pt.) alfarrobeira, (sp.) algarrobo, (fr.) caroubier, (it.) carrubo, (ru.) рожковое дерево

Karube: (en.) carob, (pt.) alfarroba, (sp.) algarroba, (fr.) caroube, (it.) carruba

admin

Kommentare sind geschlossen.