Kräuter und Gewürze

Kräuter und Gewürze

Was tun? > Kräuter und Gewürze

Bärwurz ist ein Würzkraut, das in einigen Gebirgen wild wächst

Würzkräuter sind Pflanzen, die Substanzen angenehmen Aromas enthalten und nützlich sind, um Geschmack und Geruch anderer Zutaten zu verbessern. Viele fördern die Verdauung.

Man fügt sie als Gewürze verschiedenen Speisen wie Gemüsen oder Salaten bei.

Viele von ihnen gehören zu den Familien der Lippenblütler (Lamiaceae) und der Doldenblütler (Apiaceae), die im Allgemeinen reich an ätherischen Ölen sind.

Einen aromatischen Geruch haben auch einige Pflanzen, die man nicht isst, sondern als Rauchwerk verbrennt: Palosanto, Myrrhe. Manche als Gewürze verwendete Pflanzen werden ebenso verbrannt, wie Rosmarin und Lavendel.

Auch in der Aromatherapie, etwa in Kräuterkissen, nutzt man aromatische Kräuter.

Hier folgt eine Liste von aromatischen Kräuter und Gewürzen. Einige können wir wild finden. andere können wir anbauen oder kaufen.

Anis

Bärlauch

Bärwurz

Basilikum

Bergminze

Bockshornklee

Bohnenkraut

Borretsch

Brunnenkresse

Chili

Dost

Fenchel

Gänsedistel

Gelber Enzian

Gewürznelke (Clavo de olor)

Glanzrauke

Hopfen

Huflattich

Ingwer

Kakao

Kapuzinerkresse

Kardamom

Knoblauch

Kopfthymian (Tomillo cabezudo)

Kopf-Gamander (Tomillo macho)

Koriander

Kresse

Kreuzkümmel (Comino)

Kümmel

Kurkuma

Lavendel

Liebstöckel (Levístico)

Lorbeerbaum

Löwenzahn

Meerfenchel

Meerrettich

Mohrrübe

Mukatnuss (Nuez moscada)

Mutterwurz

Myrrhe (Mirra)

Palo Santo

Petersilie (Perejil)

Pfeffer

Pfefferbaum (Falso pimentero)

Pfefferminze

Pomeranzenbaum

Quendel

Rauke

Raukenblättriger Doppelsame

Rosmarin

Rose

Rosenlauch

Safran (Azafrán)

Salbei

Sanddorn

Sauerklee

Schabzigerklee

Sesam

Sternanis

Stevia

Stevia rebaudiana

Sumpfdotterblume (Centella palustre)

Süßholz

Tamarinde (Tamarindo)

Thymian

Vanille

Wacholder

admin

Kommentare sind geschlossen.