Mastixstrauch

Mastixstrauch

Ressourcen > Pflanzen, Pilze und Bakterien > Mastixstrauch

Mastixstrauch (Pistacia lentiscus; Anacardiaceae)

Männliche (fachsprachlich: staminate) Blüten

Der Mastixstrauch ist ein immergrüner Strauch der mediterranen Macchia.

Zu medizinischen Zwecken werden Blätter, Früchte und das Mastix genannte Harz verwendet.

Das kommerziell genutzte Mastix stammt fast ausschließlich von der griechischen Insel Chios. Er wird in Süßspeisen verwendet (auch wenn ich den Sinn nicht ganz verstehe).

Das Öl der Früchte und Samen wird als Lampenöl genutzt.

Die Sträucher dienen gelegentlich als Besen.

Inhaltsstoffe:

Gerbstoffe, ätherisches Öl.

Früchte

Gesundheitswert:

Der Mastixstrauch ist ein Magentonikum.

Die Blätter und Stämme wirken adstringierend und werden bei Durchfall genutzt.

Äußerlich werden sie auf Wunden mit starkem Blutfluss getan.

Das Harz stärkt das Zahnfleisch; auch die Blätter und Holzteile werden dazu genutzt, und auch die Früchte kann man zu diesem Zweck kauen.

Zubereitungen:

Mazerat eines Zweiges mit wenigen Blättern in kaltem Wasser.

Mazerat in Wein für den Magen.

Mastix: das Harz eines großen Strauches, der fast ein Baum ist.

Das Harz als Rauchwerk.

Das Harz in Zahnpulvern.

Dieses Gebüsch besteht aus Mastixsträuchern

Warnungen und Gegenanzeigen:

Der Mastixstrauch ist bei Anämie nicht zu empfehlen, da die Gerbstoffe die Eisenresorption hemmen.

Namen in anderen Sprachen:

(en.) mastic, (sp., it.) lentisco, (fr.) arbre au mastic, (ru.) мастиковое дерево

Mastix, wie man es kaufen kann – wofür auch immer es dienen mag …

admin

Kommentare sind geschlossen.