Meerwasser

Das Meer, aus dem das Wasser kommt …

Meerwasser hat außer H2O eine große Auswahl an Mineralien, Spurenelementen. Sein pH-Wert ist meist um 7, also neutral.

Wenn wir in der Nähe des Meeres leben und Zugang zu sauberem Wasser haben, können wir etwas Meerwasser statt gekauftem Salz dem Kochwasser zufügen. Wir können die Zähne mit Meerwasser statt Leitungswasser putzen. Aber wir müssen immer darauf achten, dass es von einem Ort ohne viel Verschmutzung kommt. Wir nehmen also kein Wasser aus einer industrialisierten Bucht. Dass Mikroplastik darin ist, können wir beim Meerwasser aber wohl kaum vermeiden.

Das Meerwasser hat dank seines osmotischen Potenzials desinfizierende Eigenschaften. Deshalb gibt es Traditionen (wie auf Ibiza), dass die Hirten ihre Schafe nach dem Scheren ins Meer schicken. Das Salzwasser desinfiziert ihre Wunden und hilft gegen eventuelle Parasiten.

Meersalz

Falls wir keinen direkten Zugang zu Meerwasser haben, hat es aber keinen Sinn, es zu kaufen (schon gar nicht zu einem hohen Preis). Besser kaufen wir Meersalz und haben alle Mineralien, die im Meerwasser vorhanden sind.

Name in anderen Sprachen:

(en.) seawater, (pt.) àgua de mar, àgua marinha, (span.) agua de mar, agua marina, (fr.) eau de mer, (it.) acqua di mare, acqua marina, (ru) морская вода

admin

Kommentare sind geschlossen.