Salat (Zubereitung)

Salat (Zubereitung)

Was tun? > Zubereitungen > Salat

Ein Salat nur aus lokalen Produkten

Ein Salat ist eine kulinarische Zubereitung, bei der man in erster Linie rohe Gemüsepflanzen nutzt. Am liebsten mache ich Salate nur aus lokalen Produkten, bisweilen nur aus eigenen Produkten.

Folgende Blattgemüse können genommen werden, manche davon wild zu finden, manche gut anzubauen:

Bärlauch

Brunnenkresse

Feldsalat

Gänsedistel

Glanzrauke

Kapuzinerkresse

Kresse

Löwenzahn

Meersalat

Portulak

Salat nur aus Eigenprodukten: Salat, Rucola, Radieschen, Paprika aus dem Garten, Kuhmozzarella, Emmentaler, Schafsmilch und Schafsjoghurt von den eigenen Tieren

Rauke

Raukenblättriger Doppelsame

Salat

Sauerampfer (Acedera)

Spinat

Spitzwegerich

Wegwarte

 

Andere roh genießbare Zutaten:

Chili

Keimlinge

Knoblauch

Korianderblätter

Mohrrübe

Sauerkraut

Tomate

Würzkräuter

Zwiebel

Salat mit Mohrrüben

Zum Anmachen nimmt man zumeist Öl (z. B. Olivenöl oder Sonnenblumenöl), oft Essig oder Zitronensaft (auch Saft von Bitterorangen), oft Rahm oder Joghurt, dazu Salz und Gewürze.

Man sagt gemeinhin, das Auge esse mit. Deshalb verzieren immer mehr Menschen ihre Salate mit Blüten – etwa der Kapuzinerkresse oder eines Veilchens – oder Blütenständen – etwa des Gänseblümchens.

Oft gibt man Sämereien hinzu, etwa Sesam, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, auch Walnüsse. Eine beliebte Zutat ist auch Käse (nicht immer selbst gemachter).

Nicht nur Rohkostprodukte nennt man Salate. Aus gekochten Kartoffeln bereitet man Kartoffelsalat, oft mit (ebenfalls gekochten) Eiern.

Beliebt ist auch Obstsalat, der aus den verschiedensten Obstsorten zusam,mengestellt sein kann, idealerweise Obst der Saison.

admin

Kommentare sind geschlossen.