Sirup

Was tun? > Hausmedizin > Zubereitung > Sirup

Kiefernnadeln in Honig

In manchen Fällen ist der Sirup die angemessene Zubereitung einer Pflanze. Dieser schmeckt meist auch den Kindern.

Man gibt Blätter eines Krautes oder auch eines Baumes in Zucker (das kann brauner Zucker sein) oder Honig, man lässt die Mischung einige Wochen mazerieren und seiht sie ab.

So einen Sirup bereitet man gegen Husten aus Spitzwegerich und Huflattich.

Auch aus Fichten-, Tannen– oder Kiefernnadeln bereitet man einen Sirup, indem man sie drei Wochen in Honig lässt und dann abseiht. Mit Zucker ist es in diesem Fall schwieriger.

Etwas anderes ist der Sirup, der durch Eindicken gewonnen wird, wie Ahornsirup oder Agavensirup. Hier ist das deutsche Wort Sirup doppeldeutig.

admin

Kommentare sind geschlossen.