Verstopfung

Verstopfung

Was tun? > Hausmedizin > Symptome > Verstopfung

Schafsjoghurt kann gegen Verstopfung eingesetzt werden

Eine Verstopfung lässt sich meist mit bestimmten Nahrungsmitteln beheben. Bei häufigen Verstopfungen sollte man das Ernährungsregime kritisch hinterfragen.

Die meisten Obstarten fördern die Verdauung und wirken so einer Verstopfung entgegen, etwa Birnen, Feigen, Berberitzenfrüchte, Weintrauben. Äpfel und Orangen regeln die Verdauung. Zu meiden sind stopfende Früchte wie Hagebutte und Kaktusfeige.

Vollkornbrot ist bei Verstopfung vorzuziehen gegenüber Weißbrot. Allgemein werden (Vollkorn-) Getreide empfohlen.

Gemüse, die als abführend eingesetzt werden, sind Löwenzahn, Tomaten und Blumenkohl. Möhren regeln die Verdauung.

Probiotische Nahrungsmittel wie Sauerkraut, Kombucha, Joghurt und Molke fördern eine gute Verdauung. Bei chronischer Verstopfung wird Bifidobakterium empfohlen (das kann in Form von Joghurt geschehen).

Auch Olivenöl, Honig, Malzkaffee und Milch (Ziegenmilch noch mehr als Kuhmilch wegen ihrer leichteren Verdaulichkeit für Menschen) fördern die Verdauung und sind gute Mittel bei Verstopfung. Nachgesagt wird auch Pollen eine regulierende Wirkung auf die Verdauung.

admin

Kommentare sind geschlossen.