Wunde

Was tun? > Hausmedizin > Symptome > Wunde

Bei schweren Wunden sollte man auf jeden Fall einen Arzt zu Rate ziehen. Aber kleine Wunden kann man gut selber behandeln.

Wenn die Wunde verschmutzt ist, muss man sie auswaschen. Das kann mit Kamillentee geschehen, da die Kamille desinfiziert.

Ein wirksames Kraut gegen Wunden ist die Blutwurz, man nimmt hierzu zerkleinerte Wurzel. Da die Goldrute die Regeneration fördert, kann man auch ihr Kraut zerkleinert auf die Wunde tun, etwa als Umschlag.

Weitere Pflanzen, die man als Frischpflanzen auf Wunden tut, sind Mangold, Johanniskraut, Lavendel, Tomatenblätter, Wurzel der Bärwurz, Früchte und Blätter des Orangenbaumes oder des Zitronenbaumes.

Weitere wundheilende Präparate sind Ringelblumensalbe, das Gel der Aloe, Maiskeimöl, Olivenöl, Honig, Bienenwachs und Eiweiß.

Manchmal hört man die Empfehlung, Jod zu verwenden. Allerdings darf man Jod nicht direkt auf die Wunde tun, nur zur Desinfektion auf die umgebende Haut.

Manche Menschen geben zur Desinfektion Eigenurin auf die Wunde. Allerdings muss man ihn trocknen lassen, frisch ist er nicht wirksam. Wirksamer ist Meerwasser, wenn man es zur Verfügung hat. Zerstoßene Eierschale desinfiziert ebenfalls. Und besonders wirksam ist Propolis.

admin

Kommentare sind geschlossen.